Uni-Bayreuth grafik-uni-bayreuth

Sprungmarken

 
Möglichkeiten für Praktikum in Russland

Vorinformationen:

 

  • Bei der Anbahnung der Kontakte zu möglichen Lehr- und Forschungszentren in Russland kann gern geholfen werden.
  • Die Praktikanten werden in die Arbeiten eines laufenden Forschungsprojektes der jeweiligen Institution involviert.
  • Dauer: Das Praktikum kann von 2-3 Monaten über einem Semester bis zu einem Jahr dauern.
  • Je nach der Dauer des Aufenthaltes, Tiefe der Arbeit und erreichten Ergebnissen, kann die Arbeit als Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit anerkannt werden. Für die Anerkennung sind Vorabsprechen und Abklärung des Themas unbedingt notwendig.
  • Finanzierung kann über den DAAD (www.daad.de) im Rahmen von laufenden Programmen (z.B. Go-East) beantragt werden.
  • Weitere Informationen und Anfragen bei Prof. Yakov Kuzyakov (kuzyakov@uni-bayreuth.de)
Im folgenden sind Institutionen und Personen genannt, zu denen gute Kontakte und Vorabsprachen bereits bestehen, und evtl. Studenten aus Deutschland Praktika hatten.

Moskau
  • Moskauer Landwirtschaftliche Akademie, Fakultät für Agrochemie, Bodenkunde und Ökologie
    • Lehrstuhl für Anwendung der Isotope und Strahlen in der landwirtschaftlichen Forschung
      • Prof. Dr. Alexei Fokin
      • Prof. Dr. Sergej Torshin (Verhalten von Radionukliden in Böden)
    • Lehrstuhl für Ökologie
      • Prof. Dr. Ivan Vasenev
  • Forschungsinstitut für Düngung und Agrarbodenkunde
    • Abteilung Dauerfeldversuche
      • Dr. Vladimir Romanenkov (Dauerdüngungsversuche, Abbau der OBS, Gasflüsse)

Puschino Forschungszentrum (100 km südlich von Moskau)
  • Institute of Physical, Chemical and Biological Problems of Soil Science (Russian Academy of Science)
    • Abteilung für C- und N-Zyklen
      • Frau Dr. Irina Kurganova (CO2 fluxes from soil, CO2 partitioning, ...)
      • Dr. Sergej Blagodatski (C and N cycles, modelling, priming effects, ...)
      • Frau Dr. Evgenia Blagodatskaya (Soil microbial biomass, priming effects, decomposition studies, CO2 fluxes, ...)

Tula (200 km südlich von Moskau)
  • Universität Tula, Medizinische Fakultät
      • Dr. Leonid Perelomov / Dr. Nikolay Levkin (Schwermetalle, Mikroorganismen, Bioavailability, Physiko-chemische Bodeneigenschaften)

Steinsteppe (Voronezh Gebiet, 600 km süd-östlich von Moskau)
  • Forschungsinstitut für Landwirtschaft des Zentralschwarzerdegebietes namens V.V. Dokuchaev (Schwarzerden: Genese, Eigenschaften, Degradation ...)

Letzte Änderung 23.08.2007